Referenzen

So präsentieren unsere Kunden ihre Projekte online

Digitale Kundeberatung mit immersight

M√ľller - die Badgestalter

Durch Hagelschlag und Wasserschaden wurde ein Gro√üteil seiner betrieblichen Ausstellungsfl√§che unbrauchbar. Mittlerweile wird bei M√ľller in Sontheim mit der Virtuellen Ausstellung beraten und das mit gr√∂√üten Erfolg. Auch Heizungen werden in seinem 3D-Showroom ausgestellt.

Zur Homepage von M√ľller – die Badgestalter

beratungssituation immersight kunde mueller
immersight kunde mueller
virtuell Heizungen verkaufen
mobile Heizungsberatung
Boger Bad und Heizung

Boger - Bad & Heizung

Angefangen haben die Fruhmanns mit der Virtuellen Badausstellung, doch schnell wurde den begeisterten Installateuren klar, dass auch im Bereich Heizung gro√ües Potenzial liegt. Inzwischen werden alle Heizungsberatungen von Vorher-Nachher-Bildern unterst√ľtzt. Den Kunden nicht nur die Kessel zu zeigen, sondern ganze Rauminstallationen sorgt f√ľr mehr Verst√§ndnis beim Kunden und f√ľr Vertrauen in die Kompetenz.

Zur Homepage von Boger – Bad & Heizung

Thomas Meerwart Sanitär, Solar, Heizung

Bei dem jungen Unternehmen aus Flein bei Heilbronn ist der 3D-Showroom das zentrale Beratungs-Werkzeug geworden. Bei jedem Aufma√ütermin werden Vorher-Aufnahmen mit der 360¬į-Kamera gemacht und nat√ľrlich ebenso, wenn das Projekt fertig gestellt wurde. Aus jedem Auftrag wird so eine Vor-Nachher-Koje.

Zur Homepage von Thomas Meerwart

Herr und Frau Meerwart von Meerwart Sanitär, Solar, Heizung
Beratungslounge, Virtuelle Badausstellung Meerwart Santiär
SHK Profi berichtet √ľber Alfred Keller GmbH
Der 3D-Showroom zur Kundenberatung
Alfred Keller GmbH - immersight Kunde

Alfred Keller GmbH

Da sich fast alle Kunden vor einer Bad-Beratung online informieren, sind die B√§der des schw√§bischen Installateurs genau dort zu finden. Auf Facebook gepostet sowie im Webshowroom auf seiner Internetseite werden die Kunden angesprochen. Durch diese erste Ideensammlung sind die Kunden besser √ľber Kosten und aktuelle Trends informiert und der Beratungsprozess nimmt deutlich weniger Zeit in Anspruch. So wird die Virtuelle Ausstellung optimal genutzt.

Zur Homepage von Alfred Keller